Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Michael Spindelegger (Bild: spindelegger.at)
Politik
Michael Spindelegger im Porträt
Nach dem Rückzug von Ursula Plassnik (ÖVP) erhält Michael Spindelegger (ÖVP) nun das Außenamt, für das er schon mehrmals gehandelt wurde. Wer sein Nachfolger als Zweiter Nationalratspräsident wird, soll am Dienstag geklärt werden.
Startete Karriere im ÖAAB als Europareferent.
Startete seine politische Karriere 1989
Der 47-Jährige startete seine politische Karriere 1989 im ÖAAB als Europareferent. Kurz darauf wurde er stellvertretender ÖAAB- Bundesobmann und 1998 Landesobmann.

1992 zog er erstmals in das hohe Haus ein - zunächst in den Bundesrat, ein Jahr später in den Nationalrat. Nach dem EU- Beitritt Österreichs 1995 wurde er einer der ersten österreichischen Europaparlamentarier.
Kurzbiografie
Seine berufliche Laufbahn startete der Hobbysportler, geboren am 21. Dezember 1959 in Mödling, als Assistent an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Uni Wien.

Vor seinem Studium absolvierte er den Präsenzdienst als Einjährig-Freiwilliger. Nach dem Gerichtsjahr heuerte der Jurist als Bediensteter des Landes Niederösterreich an.

Spindelegger ist verheiratet mit seiner Frau Margit und Vater von zwei Söhnen - Matthias und Patrick.
1996 außenpolitischer ÖVP-Sprecher im Nationalrat.
Bereits Erfahrungen in Außenpolitk
Außenpolitik ist kein Neuland für Spindelegger - nach seiner Rückkehr aus dem Europaparlament wurde er 1996 außenpolitischer Sprecher der ÖVP im Nationalrat. Vier Jahre später wurde er einer von drei stellvertretenden Klubobmännern.

Der letzte Karrieresprung erfolgte dann Ende Oktober 2006: Spindelegger wude Zweiter Nationalratspräsident und folgte damit Andreas Khol nach, ebenfalls vom Arbeitnehmerbund der Volkspartei.
Schon mehrere Male als Minister im Gespräch
Spindelegger war schon einige Male als Minister im Gespräch, zuletzt etwa als Verteidigungsminister, ehe es dann der Tiroler Günther Platter (ÖVP) wurde.

Die Arbeit in einem Ministerium ist ihm jedenfalls nicht fremd - 1987 bis 1990 war er Mitglied des Kabinetts von Verteidigungsminister Robert Lichal (ÖVP).
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News