Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Taucher an der March (Bild: apa/ ff hohenau)
BEZRIK GÄNSERNDORF
March: Taucher im "Biber"- Einsatz
An der Hochwasser führenden March konnten Feuerwehrtaucher eine Gefahr für die Gemeinde Hohenau (Bezirk Gänserndorf) abwenden. Der Tauchgruppe gelang es, eine Schleuse freizulegen, die ein Biber für seinen Bau auserkoren hatte.
Biber auserkor Wartungsschacht als Bau
Nach Angaben des Landesfeuerwehrkommandos hatte ein Biber den Wartungsschacht des Werkskanals, in dem sich die Schleusenmechanik befindet, als Bau auserkoren.

Obwohl mehr als sieben Festmeter Holz vom March-Thaya-Hochwasserschutzdamm-Verband entfernt worden waren, ließ sich die Schleuse nicht vollständig schließen.
Wasserstand: 5,12 Meter.
Schleuse konnte geschlossen werden
Der Grenzübergang Hohenau war bereits am Donnerstag, wegen Hochwassers gesperrt worden. Am Freitag betrug der Wasserstand um 13.00 Uhr 5,12 Meter.

Ein weiteres Ansteigen des Pegels auf sechs Meter hätte unmittelbare Gefahr für die Gemeinde Hohenau bedeutet, wenn es nicht gelungen wäre, die Schleuse zwischen dem Kanal und dem Zulauf der March zu schließen.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News