Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Panzerbergung (Bild: Stamberg.at/S.Trixl)
CHRONIK
Russisches Panzerfahrzeug aus Donau gefischt
Ein außergewöhnlicher Fund ist in der Donau in Hainburg gemacht worden. Erst am Sonntag wurde bekannt, dass Anfang der Vorwoche ein russisches Panzerfahrzeug aus dem Zweiten Weltkrieg in der Donau entdeckt worden war.
Herausziehen von Land aus nicht möglich.
Sowjetisches Panzerfahrzeug aus 2. Weltkrieg
Mehr als 60 Jahre lang lag das Panzerfahrzeug auf dem Grund der Donau, bis es am Mittwoch entdeckt wurde. Ein Schiffskran musste angefordert werden, damit das Wrack aus dem Zweiten Weltkrieg gehoben werden konnte.

Bei dem Panzerfahrzeug handelt es sich um eine Selbstfahrlafette aus der Sowjetunion aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges.
Panzerbergung (Bild: Stamberg.at/S.Trixl)
Bergung mittels Schiffskran
Panzerbergung (Bild: Stamberg.at/S.Trixl)
Panzerfahrzeug hatte noch Granaten an Bord
Im Fahrzeug befanden sich noch 50 Granaten des Kalibers 7,2 Zentimeter und mehrere Handgranaten. Sie wurden vom Entminungsdienst des Innenministeriums entschärft und sichergestellt.
Panzerbergung (Bild: Stamberg.at/S.Trixl)
Geborgene Granaten
Panzerbergung (Bild: Stamberg.at/S.Trixl)
Entminungsdienst war im Einsatz
Abtransport durch das Bundesheer
Die Selbstfahrlafette wurde in Bad-Deutsch Altenburg an Land gebracht und soll jetzt vom Bundesheer abtransportiert werden.
Panzerbergung (Bild: Stamberg.at/S.Trixl)
Fundstück wartet auf Abtransport
"Kriegsrelikt wird von Fachleuten unter die Lupe genommen", so Andreas Huber vom Heeresgeschichtlichen Museum Wien.
Radpanzer wird von Experten untersucht
Der russische Radpanzer wird vorerst ins Heeresgeschichtliche Museum (HGM) nach Wien transportiert. Das Kriegsrelikt soll dort von Fachleuten "begutachtet und unter die Lupe genommen werden", sagte HGM-Sprecher Andreas Huber am Montagnachmittag. Der Transport nach Wien werde in dieser Woche erfolgen.

Es sei wohl davon auszugehen, dass über den Fund "einiges zu sagen sein" werde, so Huber. Was mit dem Radpanzer nach der Untersuchung geschieht, stehe noch nicht fest.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News