Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Das Wrack vor der Bergung (Bild: Paul Plutsch)
CHRONIK
Identität der Leiche im Auto geklärt
Die Identität jenes toten Mannes, der am Dienstagvormittag in einem Autowrack liegend aus der Donau gezogen wurde, ist nun endgültig geklärt. Es handelt sich um einen seit drei Jahren abgängigen Mann, so das Obduktionsergebnis.
Obduktion klärt die Identität
Bei der am heutigen Tag im Landesklinikum Mostviertel Amstetten vorgenommenen Obduktion der Leiche konnte unter Anderem aufgrund des Zahnschemas die Identität des Mannes festgestellt werden.

Bei der Leiche wurden auch der Führerschein sowie ein weiterer Ausweis vorgefunden.
Somit handelt es sich eindeutig um den seit 7. März 2007 abgängigen und damals 40-jährigen Mann aus dem Bezirk Melk.
Autowrack nur durch Zufall entdeckt
Am Dienstag ist das Autowrack mit dem Toten nur durch Zufall entdeckt worden. Die Ankerkette eines Schiffes hat sich in dem versunkenen Auto verhakt.

Das Auto wurde aus der Donau gehoben. Die Polzei vermutete bald, dass es sich bei dem Mann um jenen 40-jährigen Ybbser handelt, nach dem 2007 intesiv gesucht worden ist.

Der Mann dürfte Selbstmord begangen haben.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News