Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Leckes Frachtschiff (Bild: Foto Plutsch)
UNFALL
Leckes Frachtschiff auf der Donau bei Melk
Durch ein Leck ist am Dienstagnachmittag bei einem Frachtschiff auf der Donau bei Melk Wasser eingedrungen. Tauchern ist es gelungen, das Loch im Bug des Frachtschiffes provisorisch abzudichten.
Schiff wird in Ybbs repariert
Das Schiff sollte anschließend zur Reparatur nach Ybbs fahren, sagte NÖ Feuerwehrsprecher Franz Resperger.

Der Feuerwehreinsatz dürfte noch bis in die Nachtstunden dauern. Eine Spezialfirma wurde angefordert, um das bei den Ölsperren angesammelte Ölgemisch abzusaugen.
Leckes Frachtschiff (Bild: Foto Plutsch)
Das Wasser wurde aus dem Maschinenraum abgepumpt.
Schiff war nach Linz unterwegs.
Wasser stand im Maschinenraum 2,5 m hoch
Das voll beladene holländische Schiff hatte Raps transportiert und war nach Linz unterwegs, als der Kapitän Wasser im Bug bemerkte - und zwar im abgeschlossenen Maschinenraum für den motorbetriebenen Anker.

Dort stand das Wasser zwar zweieinhalb Meter hoch, es drang aber nicht weiter ins Schiffsinnere ein, erläuterte Resperger. Daher bestand auch keine Gefahr, dass das Schiff unterging. Verletzt sei niemand, hieß es seitens der Feuerwehreinsatzleitung.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News