Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Händewaschen (Bild: dpa/Patrick Pleul)
CHRONIK
Seit drei Monaten kein frisches Trinkwasser
Nicht nur die Bewohner von St. Veit/Gölsen müssen ohne frisches Trinkwasser auskommen. In Waldegg (Bezirk Wr. Neustadt) sind 160 Haushalte seit drei Monaten ohne frisches Trinkwasser. Die Ursache ist noch immer unklar.
Verunreinigung bei Routinekontrolle entdeckt
In zwei Ortsteilen von Waldegg ist das Trinkwasser mit Keimen verunreinigt. In Oed müssen 50 Haushalte ohne frisches Wasser auskommen, in Reichental sogar 110.

Die Herkunft der Keime ist noch nicht klar, sagt der Bürgermeister von Waldegg, Michael Zehetner. Die Verunreinigung wurde bei der jährlichen Kontrolle des Trinkwasser entdeckt. Daraufhin wurde die Bevölkerung mittels Postwurfsendungen informiert.
Von Konsum des Wassers wird abgeraten.
Hochbehälter mehrmals chloriert
Duschen und Zähneputzen sei unbedenklich, jedoch sollte man keine größeren Mengen des verunreinigten Wassers trinken, sagt Zehetner und empfiehlt, das Wasser vor dem Konsum abzukochen.

Nachdem der betreffende Hochbehälter untersucht und das Wasser mehrmals chloriert wurde, wird am Montag eine weitere Wasserprobe gezogen. Die Analyse soll Aufschluss darüber geben, ob das Trinkwasser noch immer verunreinigt ist.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News