Wien ORF.at Kulinarium
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:54
Max Edelbacher in der Promi-Time (Bild: APA)
Crostata di ricotta von Max Edelbacher
Unser heutiger Gast in der Promitime ist mit Leib und Seele Polizist - Hofrat Mag. Max Edelbacher. Über sein neuestes Buch und über seinen Ruhestand sprechen wir heute ab 11 Uhr auf Radio Niederösterreich.
Mehr über Max Edelbacher
Mag. Maximilian Edelbacher wurde 1944 in Wien geboren. Nach Absolvierung der Mittelschule und des Wehrdienstes studierte er von 1963 bis 1968 an der Universität Wien Rechtswissenschaften. Nach einem Gerichtspraktikum wechselte er zur Länderbank, wo er in der Dokumentenabteilung bis 1972 beschäftigt war. Von dort wechselte er zur Bundespolizeidirektion Wien als Konzeptsbeamter.

Nach der Tätigkeit in mehreren Polizeikommissariaten wurde er im Jahr 1976 als Referent in das Sicherheitsbüro berufen. Dort war er als Spezialist zur Bekämpfung der Diebstahl- und der Betrugskriminalität, der Fälschungen, des Menschenhandels und der Prostitution eingesetzt.

Im Jahr 1986 wurde er zum Leiter der Mordkommission und stellvertretenden Vorstand des Sicherheitsbüros bestellt. Von 1988 bis Oktober 2002 war er als Vorstand des Sicherheitsbüros tätig. Infolge der Polizeireform in Wien wurde das Sicherheitsbüro abgeschafft. Seit November 2002 agiert er als Leiter des Kriminakommissariates Süd, zuständig für die Bezirke Favoriten, Meidling, Hietzing und Liesing. Er wurde im Jahr 1989 als Lehrer zur Ausbildung von Kriminalbeamten, Polizeijuristen und Sicherheitsreferenten bestellt.
In der Mitteleuropäischen Akademie wird er seit 1992 als Lehrer und Prüfer, und bei der Ausbildung der Berufsdetektive als Prüfer seit 1993 eingesetzt.
"Sicher ist sicher" - das neue Buch
Im Mai 1995 wurde er das erste Mal als Experte vom Council of Europe in Prag als Vortragender eingesetzt. Seither ist er als internationaler Experte für den Council of Europe, die United Nations und die OSCE, Organization for Security in Europe, in verschiedenen Kontinenten und Ländern eingesetzt. Die Arbeitsgebiete sind die Bekämpfung der Korruption, der Organisierten Kriminalität, der Wirtschafts- und der Finanzkriminalität.

Bisher hat er sechs Bücher, mehrere deutsch- und englischsprachige Beiträge in Fachbüchern und über hundert Abhandlungen zu Fachthemen veröffentlicht.

Im Mai ist das Buch: „Sicher ist sicher“, das er zusammen mit Werner Preining geschrieben hat, erschienen. Es geht um den Schutz von Eigentum und Privatsphäre. Das Buch ist im Linde Verlag erschienen.

Er ist mit Edith, einer Lehrerin, verheiratet und Vater eines Sohnes.
Seine Hobbys
Mit 1.August geht HR Mag. Edelbacher bei der Polizei in Pension.

Hobbys: Kriminologie, Vorträge (Wirtschaftsuniversität Wien und Kent State University, Ohio) verbunden mit Reisen (ist gern in den USA). Max Edelbacher spielt leidenschaftlich gern Tennis und ist seit 1988 Leiter der Polizeitennissektion, zehn Jahre lang hat er bei internationalen Polizeimeisterschaften gespielt. Er liest gerne, ist kulturell interessiert und besucht, wenn möglich die Staatsoper, den Musikvereinssaal oder verschiedene Theater.

Sein Lieblingsgetränk ist: Hirterbier nach dem Tennisspielen, Welschriesling zum Fisch, Lambrusco zu italienischen Speisen. Sein Lieblingslokal ist das italienische Lokal Mar in Wien 9., Sein Lebensmotto: Immer ein Ziel vor Augenhaben; nie aufgeben und Freude am Leben haben - jeder Tag, den man gesund erleben darf, ist ein Geschenk an Dich.
Crostata di ricotta
Zutaten für 10 Stück:
Mürbteig:
10 dag Staubzucker
20 dag Butter
30 dag Mehl
Schale von ½ Zitrone (unbehandelt), abgerieben
1Ei
Prise Salz
Fülle:
3 Eier
8 dag Butter
5 dag Staubzucker
1/2 Packung Vanillezucker
Schale von 1/2 Zitrone (unbehandelt), abgerieben
25 dag Ricotta
5 dag Kristallzucker
Mehl (griffig) zum Ausarbeiten
Zubereitung
Mürbteig: Zutaten mit einer Prise Salz rasch zu einem glatten Teig verarbeiten, in Frischhaltefolie wickeln und etwa 45 Minuten kalt stellen.
Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer dünnen Scheibe (28 cm Durchmesser) ausrollen, in eine Springform einlegen, Teig mit den Fingern an den Formrand drücken. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und im vor geheizten Rohr bei 180 °C etwa 10 Minuten backen; aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen.
Fülle: Eier trennen. Weiche Butter mit Staubzucker, Vanillezucker, Dottern, Zitronenschale schaumig rühren. Ricotta behutsam untermengen. Eiklar mit Kristallzucker zu steifem Schnee schlagen und unter die Dottermasse heben.
Kuchen im vor geheizten Rohr bei 180 °C etwa 40 Minuten backen. Aus dem Rohr nehmen, überkühlen lassen. Lauwarm in Portionen teilen.

Rezept erstellt von Andrea Karrer