Wien ORF.at Kulinarium
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:55
Bild: Raimundspiele Gutenstein
Prominenten in Karriere und Küche
Die Sängerin und Schauspielerin Rita Nikodim
Rita Nikodim ist ein Musical- und Operetten-Star. Schon während des Studiums ist sie auf der Bühne gestanden, im heurigen Sommer spielt sie in Gutenstein bei den Raimundspielen. Ihr Lieblingsgericht: Erdäpfelstrudel!
"Hair" und "Tommy." während des Studiums
Rita Nikodim wurde 1975 in Wien geboren. Ihre Eltern sind beide Lehrer. Sie hat eine ältere Schwester. Nachdem sie ihre Matura mit Auszeichnung bestanden hat, begann sie 1994 ihr Schauspielstudium an der Schauspielschule Krauss.

Bereits während ihrer Schulzeit schnupperte sie in die Theaterwelt bei diversen Musicals, wie z. B. "Hair", "Messiah" und "Tommy." 1996 begann sie ihr Gesangsstudium. Ihre Lehrer an der Universität für Musik und darstellende Kunst waren Ingrid Doll, Hilde Zadek und Sona Ghaszarian.
Bild: Raimundspiele Gutenstein
Christian Futterknecht und Rita Nikodim 2003
Rita Nikodim - Die Vielsprachige
2002 beendete sie das Studium mit Auszeichnung. Seiher folgten viele Engagements im In- und Ausland. Rita Nikodim spricht Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch, dazu kommt eine besondere Vorliebe von Stimmen- und Dialektimitationen.

Bei den Raimundfestspielen in Gutenstein spielt sie heuer die Rolle der Amine in "Der Diamant des Geisterkönigs."
"Beruf ist mein Hobby"
Sie bezeichnet ihren Beruf als ihr Hobby. Allerdings gibt es da noch einiges anderes zu tun: Tanzen, Turnen, Tischtennis, Schwimmen, Schifahren, Laufen, Radfahren, Eislaufen, Lesen, Reisen ("aber dabei nicht nur in der Sonne braten!") und vieles mehr.

Freunde und Familie sind ihr besonders wichtig.
Erdäpfelstrudel
Zutaten für 4 Portionen:

75 dag mehlige Erdäpfel
Salz
25-30 dag Geselchtes
4 dag Butter
2 Eier
1/8-1/4 l Schlagobers
1 Esslöffel Petersilie, gehackt
1 Esslöffel Schnittlauch, geschnitten
Pfeffer aus der Mühle
Muskat
1 Packung Strudelteig
4 dag flüssige Butter zum Bestreichen
Zubereitung:
Erdäpfel in Salzwasser weich kochen, abseihen, überkühlen lassen, schälen und durch die Erdäpfelpresse drücken. Geselchtes in feine Würfel schneiden. Weiche Butter schaumig rühren. Eier trennen. Dotter unter die Butter rühren und Schlagobers nach und nach unterrühren.

Butterabtrieb mit Erdäpfeln, geselchtem, Kräutern vermengen, mit Salz, Pfeffer sowie Muskat pikant abschmecken. Eiklar zu steifem Schnee schlagen und unterheben.

Strudelteig auf ein Strudeltuch legen, mit Butter bestreichen, mit dem zweiten Strudelblatt belegen und dieses ebenfalls mit Butter bestreichen. Erdäpfelmasse im ersten Drittel der Strudelblätter auftragen.

Seitenränder einschlagen, den Strudel mit Hilfe des Strudeltuches eng einrollen und auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Backblech legen; mit Butter bestreichen und im vorgeheizten Rohr bei 200 Grad etwa 35 Minuten backen.

Hinweis: Den Strudel während des Backens immer wieder mit restlicher Butter bestreichen.

Dazu schmeckt hervorragend frischer Blattsalat.


Rezept erstellt von Andrea Karrer