Wien ORF.at Kulinarium
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:53
Heinz Oberhummer
Wissenschaftliche Kaspressknödel
Heinz Oberhummer ist derzeit sehr erfolgreich als Populärwissenschaftler tätig. Er ist Teil der "Science Buster" und versucht in seinem neuen Buch das Geheimnis des Universums so zu erklären, dass es jeder versteht.
Lungauer Kaspressknödel
Zutaten:
6-8 Erdäpfel
20 dag Knödelbrot
Schnittlauch, Petersilie
20 dag Lungauer Graukäse (oder Bierkäse)
Nussgroßes Stück Butter
3 Eier
1 -2 Esslöffel Mehl (wenn zu fest etwas Wasser)
Salz
Butterschmalz
Zubereitung
Die am Vortag gekochten Erdäpfel schälen und reiben und den Käse in kleine Würfel schneiden. Nun alle Zutaten gut vermengen und mit Salz würzen (wenn zu fest etwas Wasser beigeben).
Knödel formen, flach drücken und in reichlich heißem Butterschmalz rundum goldgelb backen.
Am Besten schmecken mir die Knödel in einer deftigen Zwiebelsuppe und mit grünem Salat serviert!

Rezept erstellt von Heinz Oberhummer
Mehr über Heinz Oberhummer
Heinz Oberhummer wurde am 19. Mai 1941 in Bischofshofen geboren. Aufgewachsen ist in Obertauern, im Salzburger Land. Sein Vater hatte den imposanten Titel "Oberlehrer Oberhummer aus Obertauern".

Er unterrichtete seinen Bruder und ihn in einer einklassigen Volksschule mit insgesamt nur acht Kindern. In einer Zeitung stand damals zu lesen: "25 Prozent der Kinder in der Volksschule stellt der Lehrer selbst". Absolvierung der Hauptschule in Radstadt. Mit 14 Jahren erhielt er eine Einladung von einem amerikanischen Ehepaar nach Kalifornien.

Er ist mit dem Schiff nach New York und schließlich als 14-jähriger in nur einer Woche per Autostop von New York nach San Francisco (8000 km!). Dort besuchte er die High School in Los Gatos, Santa Clara Valley. Nach zweijährigem Aufenthalt in Kalifornien kehrte Oberhummer nach Österreich zurück. Dort besuchte er die Bundesrealschule in Salzburg, wo er auch maturierte.

Danach studierte er Physik und Mathematik an den Universitäten Graz und München. Er ist Universitätsprofessor und Institutsvorstand an der Technischen Universität Wien. Zudem absolvierte er Forschungsaufenthalte an vielen Universitäten und Forschungszentren in Europa und der U.S.A. Sein Hauptgebiet: Sterne und Leben im Universum.