Wien ORF.at Kulinarium
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:55
Harald Mori Esterhazyschnitten
Viktor Frankl, der bekannte österreichische Psychologe wäre heuer 100 Jahre alt geworden. Zu Gast im Studio ist sein ehemaliger Assistenten Harald Mori. Er erzählt nicht nur r vom großen Lehrer sondern er verrät uns dessen süßes Lieblingsrezept: Esterhazyschnitten!
Kulinarische und andere Vorlieben
Harald Mori hat bis zuletzt sowohl beruflich als auch privat viel mit Viktor Frankl zu tun gehabt. Entsprechend groß ist der Fundus an Geschichten interessanter Begebenheiten rund um den berühmten Wissenschaftler.

Eine persönliche Vorliebe von Viktor Frankl waren Esterhazy-Schnitten. Wenn er etwas Süßes gegessen hat, dann das. Viktor Frankl hat auch gerne Schaumschnitten gegessen, aber da nur den Schaum.
Esterhazyschnitten
Zutaten:

Teig:
8 Eiklar
20 dag Staubzucker
Schale von 1 Zitrone (unbehandelt), abgerieben
1 Messerspitze Zimt
15 dag Mandeln, gerieben
4 dag Mehl (glatt)
2 Tropfen Bittermandelöl

Buttercreme:
¼ l Milch
2 Dotter
3 dag Vanillepuddingpulver
15 dag Kristallzucker
2 Esslöffel Kirschwasser
25 dag zimmerwarme Butter
Glasur und Verzierung:
3 Esslöffel Marillenmarmelade
1 Eiklar
etwa 10 dag Staubzucker
1 Kaffeelöffel Öl
1 dag Kuvertüre
3 Esslöffel Mandelblättchen, geröstet
Zubereitung:
Eiklar zu steifem Schnee schlagen, Staubzucker nach und nach dazugeben und den Schnee schnittfest und glänzend aufschlagen. Zitronenschale, Zimt, Mandeln und Mehl vermengen und mit dem Bittermandelöl sorgfältig unterrühren.

Drei Bogen Backtrennpapier in der Größe eines Backblechs zuschneiden. 1/3 der Teigmasse jeweils auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Blech streichen und mit einer Palette glatt streichen. Nacheinander im vorgeheizten Rohr bei 200 °C etwa 15 Minuten hellbraun backen. Gebackene Böden sofort auf ein Glasiergitter stürzen, Papier abziehen und Böden auskühlen lassen.

Buttercreme: 4 Esslöffel von der Milch mit Dottern, Vanillepuddingpulver sowie Kristallzucker gut verquirlen. Restliche Milch aufkochen, Vanillemilch einrühren und unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen, bis ein dicker Pudding entsteht. Kirschwasser unterrühren und auskühlen lassen, anschließend passieren.

Butter cremig rühren, Pudding löffelweise nach und nach dazugeben, bis eine glatte Buttercreme entsteht. Hinweis: Etwas Buttercreme für den Rand zum Bestreichen aufheben.

Mandelböden mit Vanillecreme zusammensetzen, den letzten Boden mit der Unterseite nach oben auflegen; vor dem Glasieren etwa 2 Stunden kalt stellen.

Marillenmarmelade passieren, erwärmen und die Oberfläche damit bestreichen.

Glasur: Eiklar mit soviel Staubzucker verrühren, sodass eine dickliche Masse entsteht. Anschließend mit dem Handrührgerät schaumig rühren, Öl tröpfchenweise beifügen. Oberfläche mit der Glasur gleichmäßig überziehen.

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und in ein Papierstanitzel füllen und im Abstand von 2 cm auf die noch feuchte Oberfläche spritzen. Mit einem Spieß Linien durch die Glasur ziehen. Den Rand mit der restlichen Buttercreme bestreichen und mit gerösteten Mandelblättchen bestreuen; vor dem Anschneiden noch einige Stunden ziehen lassen.


Rezept erstellt von Andrea Karrer
Literaturtipps:
Viktor Frankl
Trotzdem ja zum Leben sagen - ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager
DTV Taschenbuch, ISBN 3423100230, 7.50 Euro
Gebundene Ausgabe: Böhlau Verlag, ISBN: 3205773519, 29.90 Euro

Viktor Frankl:
Was nicht in meinen Büchern steht
Beltz Verlag, ISBN: 3407227574, 7.50 Euro

Hg. Eleonore Frankl u.a.
Viktor Frankl, Wien IX - Erlebnisse und Begegnungen in der Mariannengasse 1
Gebunden, ISBN 3-7022-2633-8, 19.90 Euro

Haddon Klingenberg:
Das Leben wartet auf dich - Elly und Viktor Frankl
Deuticke im Zsolnay Verlag, ISBN: 321630650X, 24.90 Euro