Wien ORF.at Kulinarium
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:50
Michou Friesz (Bild: Fabian Isensee)
Michou Friesz zaubert Sate Lilit
Es gibt kaum eine deutschsprachige Fernseh-produktion in der Michou Friesz nicht mitgespielt hat - ob beim "Tatort", "Bulle von Tölz", ob "SOKO Kitzbühel" oder "die Kommissarin". Sie ist derzeit an den Kammerspielen in Wien zu sehen.
Sate Lilit (balinesische Hühnerkokosspieße)
Zutaten für 2 Personen:
30 dag faschiertes oder feingehacktes Hühnerbrustfilet
15 dag frisch geriebene Kokosnuss oder angefeuchtete Kokosraspeln
3 Kaffirblätter (Zitronenblätter) in haarfeine Streifen geschnitten
Die Zubereitung:
Alles gemeinsam vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen und rund um einen zurechtgeschnittenen Zitronengrasstängel festdrücken. In der Pfanne braten, bzw. im Idealfall grillen und ins Grillfeuer die Kokosnussschalen geben.

Rezept erstellt von Michou Friesz
Mehr über Michou Friesz
Michou Friesz wurde 1962 in Wien geboren und hat drei Geschwister. Seit ihrem 8. Lebensjahr wollte sie Schauspielerin werden und nach der Schule ist sie gleich ans Reinhardt Seminar gegangen. Sie war dann anschließend zehn Jahr in Theaterengagements in Berlin, Bielefeld und in Wien am Schauspielhaus unter Hans Gratzer. 1993 hat Friesz das erste Mal gedreht, danach hat sie eine „Filmacting-Ausbildung" bei Marilyn Fried in New York absolviert, eine Agentur in München gefunden und ausschließlich Film- und Fernsehrollen gespielt. 1997 ist ihre Tochter Marie auf die Welt gekommen, mit der sie, samt Hund und Katze, in Wien lebt. Nach 17 Jahren hat Michou Friesz wieder begonnen Theater zu spielen und zwar mit der Uraufführung eines Stückes von Ernst Molden im Rabenhof in Wien. Zurzeit spielt sie in „Frühlingserwachen" von Frank Wedekind an den Kammerspielen. Während der ihrer Jahre beim Film hat sie viel fürs Radio gelesen, Hörspiele und Hörbücher gemacht, um weiterhin den Umgang mit Literatur und Sprache zu pflegen.
"Radio NÖ am Vormittag", 11.1.11