Wien ORF.at Kulinarium
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:50
Anton Pistotnik (Bild: Militärkommando NÖ)
Kapellmeister liebt Kasnudeln
Seit 32 Jahren gibt Anton Pistotnig bei der Militärmusik Niederösterreich den Ton an, als Kapellmeister. Kulinarisch bleibt er aber seiner Heimat, Kärnten, treu: ohne Kasnudeln geht nämlich gar nichts.
Die Zutaten:
Zutaten für 4 Personen

Teig:
500g Mehl
4-6 EL feines Vollkornmehl
1 Ei

Fülle:
1 kg Erdäpfel
250g Bröseltopfen
125g Sauerrahm
Minze
Schnittlauch
Salz
Die Zubereitung:
Erdäpfel kochen und schälen. Schnittlauch, Minze, Topfen, Sauerrahm mischen und etwas Salz dazugeben. Erdäpfel zum Kräutermischmasch dazugatschen.

Für den Teig das Mehl, Vollkornmehl, eine Prise Salz, einen Schuss Öl, das Ei und etwas Wasser vermischen.

Nun formt man die Fülle zu kleinen Kügelchen. Für jede Nudel rollt man kleine runde Teigflecken aus (5-7 cm) und gibt ein Kügelchen Fülle hinein.
Der Teigflecken wird über die Füllung gefaltet und eingegrandelt (wenn's schön ausschauen soll) oder zusammengedrückt.

Achtung: Der Teig darf nicht reißen, da die Nudel beim Kochen sonst aufplatzt und sehr wässrig schmeckt.

Die Nudeln ins kochende Wasser legen und warten, bis sie oben schwimmen. Mit zerlassener Butter übergießen und mit grünem Salat servieren.

Rezept erstellt von Anton Pistotnig.
Mehr über Anton Pistotnig
Anton Pistotnig, geb. 1949 in Lavamünd, Kärnten, entstammt einer Musikerfamilie und erlernte mit sechs Jahren das Violinspiel an der Musikschule in Wolfsberg. Seine musikalische Ausbildung, im Hauptfach Oboe, am Kärntner Landeskonservatorium schloss er 1975 mit der Reifeprüfung ab.

Im Jahr 1968 trat er in den Dienst der Militärmusik Kärnten. Als Substitut war er im Orchester des Stadttheaters Klagenfurt, im Kärntner Landessinfonieorchester und im Kammerorchester des ORF Kärnten tätig.
Darüber hinaus wirkte er als Solist in verschiedenen Kammermusikensembles mit.

Nach Erfüllung aller Voraussetzungen legte er 1979 die Militärkapellmeisterprüfung ab und wurde unmittelbar darauf zum Leiter der Militärmusik Niederösterreich bestellt. Ein besonderes Naheverhältnis pflegt Militärkapellmeister Pistotnig mit dem Niederösterreichischen Blasmusikverband, der ihm die Funktion des Landeskapellmeisters (1982-2003) übertrug. Als Dozent fungiert er bei Instrumentalseminaren sowie bei der Kapellmeisterausbildung und bringt mit der Militärmusik regelmäßig neue Blasmusikliteratur zur Aufführung. Anton Pistotnig geht heuer in den Ruhestand.
"Radio NÖ am Vormittag", 26.4.11