Wien ORF.at Kulinarium
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:45
Florentin Groll (Bild: Florentin Groll)
Schauspielerische Hühnerfrikassee
Der Schauspieler Florentin Groll, der vielen aus der Serie „Julia, eine ungewöhnliche Frau" oder „Schnell ermittelt" bekannt ist, spielt ab 15. Oktober im Stück „Gespenster“ von Hendrik Ibsen am Landestheater NÖ.
Das Rezept:
Hühnerfrikassee

Zutaten für 4 Personen

1 Hendl
1 Bund Suppengemüse
2 gehackte Zwiebeln
Etwas Mehl
1/8 l Weißwein
¼ l Hühnersuppe
1 EL gehackte Kapern
4 Safranfäden
Etwas Obers
Zubereitung
Ein frisches Hendl mit Suppengemüse weichkochen. Gekochtes Hendl abkühlen lassen, Haut entfernen und entbeinen. In nicht zu kleine Stücke zerteilen.

Zwiebeln in einer Einbrenn anschwitzen. Ablöschen mit Weißwein und Hühnerbrühe. Etwas einkochen lassen. Hühnerstücke und Kapern dazugeben. Zum Schluss mit Obers verfeinern. Je nach Geschmack mit Safran würzen. Mit Reis und Salat servieren!

Wichtig! Den Rest der Brühe durch Sieb streichen, kühlstellen und anschließend entfetten. Für Leberknödel/ Frittaten oder Grießnockerlsuppe verwenden.
Mehr über Florentin Groll
Florentin Groll wurde 1945 in Vöcklabruck geboren, verbrachte seine Kindheit in St. Gilgen und seine Schulzeit in Deutschland. Seine Mutter war Opernsängern.

Nach der Matura zog er nach Wien und begann Theaterwissenschaften zu studieren. Wie er selbst sagt, ist er „irgendwie in die Schauspielerei“ hineingeschlittert.

Seine Theaterkarriere führte ihn sowohl als Schauspieler als auch als Regisseur an fast alle großen deutschsprachigen Bühnen. Unter anderem nach Stuttgart, Hamburg aber auch ans Burgtheater, ins Schauspielhaus und ins Wiener Lustspielhaus.

Am 15. Oktober hat das Stück „Gespenster“ von Hendrik Ibsen am Landestheater Niederösterreich Premiere und Florentin Groll spielt darin mit.

Florentin Groll hat drei Kinder, wobei eines noch bei ihm lebt und zwei Katzen.
"Radio NÖ am Vormittag", 13.9.11