Wien ORF.at Kulinarium
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:45
Elfriede Hammerl/ Bild: Walter Wobrazek
Chutney mit spitzer Feder serviert
Die Journalistin, Kolumnistin und Schriftstellerin Elfriede Hammerl schreibt seit 1984 ihre Kolumnen im Wochenmagazin „profil“, in dem es in erster Linie um weibliche Themen geht, garniert mit Witz und Humor.
Das Rezept
Feigen-, bzw. Zwetschgen- oder Birnenchutney
2 große Zwiebeln, ca. 60 dag Feigen/entkernte Pflaumen/Birnen ohne Kerngehäuse
1 Zitrone mit verwendbarer Schale
der Saft einer weiteren Zitrone
2 kleine Chilischoten, Salz, Pfeffer
Die Zubereitung
Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden und in heissem Olivenöl anlaufen lassen, ein bisschen dünsten. Die geschnittenen Früchte dazu, salzen, pfeffern. Bio-Zitrone in dünne Scheiben schneiden, ebenfalls dazu geben, mit dem Saft einer weiteren Zitrone. Chili-Schoten entkernen, sehr klein hacken, dazu geben. Alles zugedeckt köcheln, am Ende nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schmeckt warm und kalt hervorragend zu Fleisch oder Käse. Auch als Sugo für Nudeln geeignet, in diesem Fall schärfer würzen.

Rezept erstellt von Elfriede Hammerl
Mehr über Elfriede Hammerl
Die Schriftstellerin wurde 1945 in Prebensdorf in der Oststeiermark geboren, hat aber dort nie gelebt - sie ist in Wien aufgewachsen. Sie hat Germanistik und Theaterwissenschaften studiert und begann eine journalistische Lehre bei österreichischen Tageszeitungen und im ORF-Fernsehen.

Sie ist Kolumnistin bei "profil", hat Kolumnen in "stern", "Vogue", "Cosmopolitan", "marie claire" und "Kurier" geschrieben. Außerdem schreibt sie Kurzgeschichten und Essays für diverse Magazine, Romane, Theaterstücke und Drehbücher für Fernsehfilme.

2004 hat sie den Concordia-Publizistikpreis bekommen. Und zwar “für ihr langjähriges, engagiertes Eintreten für die Rechte der Frau". “Frauenrechte sind Menschenrechte" - in diesem Sinne hat Elfriede Hammerl ihr Ziel “geradlinig und konsequent" verfolgt.