Wien ORF.at Kulinarium
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 16:45
Papermoon (Bild: Papermoon)
Papermoon mit Martinigansl und Gulasch
Das Gesangsduo Edina Thalhammer und Christoph Straub sind das erfolgreichste Popduo Österreichs und stellen ihr neues Album mit dem Titel "Wake" vor. Sie haben zwei Rezepte, für ein Martinigansl und ein Gulasch, mitgebracht.
1. Rezept
Martinigansl mit Erdäpfelknödel und Rotkraut

Zutaten für 4-6 Portionen:

Martinigansl:
Traditionell, braucht etwas Zeit
Zutaten für 4 Portionen:
1 bratfertige Gans (3,5 kg)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
3 Zweige Majoran
2 Äpfel
2 Orangen (unbehandelt)
¼ l Orangensaft
¼ l Apfelsaft
1 Esslöffel Stärkemehl
Rotkraut:
600 g Rotkraut, geputzt
Salz
1Esslöffel Zitronensaft
2 Esslöffel Orangensaft
80 g Zwiebeln
3 Esslöffel Öl
20 g Zucker
¼ l Rotwein (trocken)
150 g Äpfel, geschält und entkernt
Erdäpfelknödel:
750 g mehlige Erdäpfel
200 g Mehl (griffig)
1 Ei
1-2 Esslöffel zerlassenen Butter
Salz
Zubereitung
Gans waschen, trocken tupfen, innen und außen mit Salz sowie Pfeffer würzen. Gans mit Majoran, Äpfeln und Orangen füllen und mit der Brust nach unten in eine Bratwanne legen, Jeweils 1/8 l Orangen- und Apfelsaft sowie ½ l Wasser dazugießen; im vorgeheizten Rohr bei 170 °C etwa 2,5 Stunden braten.

Hinweis: Gans nach 30 Minuten wenden und mit Alufolie abdecken.

Gans aus dem Rohr nehmen, tranchieren, Fleisch von den Knochen lösen und warm stellen. Knochen zum Bratrückstand geben, mit restlichem Orangen- und Apfelsaft aufgießen, aufkochen lassen und bei geringer Hitze etwa 15 Minuten kochen. Bratensaft durch ein engmaschiges Sieb seihen. Stärkemehl mit 1-2 Esslöffel Wasser glatt rühren und zügig in den Saft mengen; abschmecken.

Rotkraut: Rotkraut in feine Streifen schneiden, mit Salz, Zitronen- und Apfelsaft vermengen und einige Stunden ziehen lassen. Zwiebeln schälen, klein hacken und in Öl mit dem Zucker anrösten. Mit Rotwein aufgießen, Rotkraut beifügen und zugedeckt bei geringer Hitze etwa 60 Minuten dünsten; öfter umrühren. Hinweis: Eventuell etwas Flüssigkeit dazugießen.

Äpfel raffeln und mit Preiselbeerkompott 5 Minuten vor Ende der Garzeit untermengen.
Erdäpfelknödel: Erdäpfel kochen, schälen und noch heiß durch die Erdäpfelpresse drücken. Mit Mehl, Ei, zerlassener Butter vermengen und mit Salz würzen. Mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten und bei Zimmertemperatur etwa 30 Minuten rasten lassen.

Mit bemehlten Händen Knödeln formen, in kochendes Salzwasser einlegen und bei geringer Hitze etwa 5 Minuten ziehen lassen.
Gans mit Rotkraut, Erdäpfelknödeln und Bratensaft anrichten.

Rezept wurde erstellt von Edina Thalhammer.
2. Rezept
Gulasch mit Nockerl

Zutaten für 5 Portionen

½ kg Zwiebeln
1 kg Gulaschfleisch
10 dag Fett
1 EL Paradeisermark
2 EL Paprikapulver (2-3 EL, edelsüß)
1 Liter Suppe
Salz
Pfeffer
Lorbeerblatt
Pfefferoni (oder Chilischote)
etwas Mehl
Zubereitung
Fein geschnittene Zwiebeln in einer größeren Kasserolle in reichlich Fett bei mittlerer Hitze goldgelb anrösten. Etwas Paradeisermark einrühren, Hitze verringern, Paprikapulver zugeben und im lauwarmen Fett 1-2 Minuten durchrühren. Mit warmer Suppe aufgießen. Hitze wieder erhöhen, mit Salz, Pfeffer, Lorbeer und etwas Pfefferoni oder Chilischote würzen. Etwa 30 Minuten nicht zugedeckt kräftig kochen lassen. Dann Hitze etwas reduzieren. Gulaschfleisch salzen und ohne Anbraten zugeben und 3-3,5 Stunden auf kleiner Flamme ganz langsam köcheln lassen. Währenddessen bei Bedarf mit etwas kaltem Wasser aufgießen und entfetten. Gulasch je nach Wunsch mit etwas Mehl binden.
Nockerln
Zutaten für 4 Portionen:

40 dag Mehl (glatt)
6 dag zerlassene Butter
2 Eier
1 Dotter
15 cl Milch
½ Kaffeelöffel Salz
Muskat
8 dag Butter zum Schwenken
Zubereitung
Mehl mit flüssiger Butter, Eiern, Dotter und Milch mit einem Kochlöffel glatt rühren. Mit Salz und Muskat würzen. Teig portionsweise auf ein kleines Brett geben und mit dem Rücken eines kleinen, spitzen Messers vom Brett in kochendes Salzwasser schaben. Oder den Teig mit Hilfe einer speziellen Nockerlpressen oder -sieb direkt in das Kochwasser hobeln. Man kann auch aus dem Teig mit einem kleinen Löffel kleine Portionen abstechen und in das siedende Salzwasser einlegen.

Hinweis: Öfter umrühren, damit keine Klümpchen entstehen.

Nockerln einmal aufkochen lassen. Hinweis: Die Nockerln abseihen, heiß abschwemmen. Butter in einer Pfanne schmelzen und die Nockerln darin schwenken.
Mehr über Edina Thalhamer
Edina Thalhammer wurde am 27.05.1968 in Wien geboren. Sie ist die Tochter von Prof. Beatrice Ferolli (einer bekannten Romanschriftstellerin und Drehbuchautorin - u.a. für die Serien "Traumschiff" und "Schloßhotel Orth") und Dr. Erwin Thalhammer (Schriftsteller und ehemaliger Präsident des Bundesdenkmalamtes).

Edina ist das jüngste von drei Kindern; sie hat einen Bruder und eine Schwester. Bereits im Alter von 5 Jahren stand Edina bei einer Schulaufführung das erste Mal auf der Bühne.

1987 machte Edina Matura (Abitur) am Lycée Francais. Danach studierte sie Sprachen an der Uni Wien.

Zu Ihren Hobbies zählen Tanzen, Schreiben sowie Singen und gut Essen. Edina liest zwar nicht viel, aber wenn, dann bevorzugt sie vor allem Romane und Biographien (z.B. von von Goethe und Martin Luther). 2002 widmete sie sich dem Projekt Tau . Edina ist die Sängerin Papermoons, schreibt zudem einige der Texte.
Mehr über Christoph Straub
Christof Straub kam am 27.08.1969 als Sohn von Richard und Ilse Straub in Wien zur Welt. Dort studierte er nach der Matura 1987 (Abitur) am Lycée Francais an der Akademie der Bildenden Künste in Wien Architektur.

Christof begann mit dem Gitarrespielen im Alter von 13 Jahren. Ab 1985/86 sammelte er erste Erfahrungen in einer Band namens "Metro", die Cover-Versionen der französischen Band "Telephone" spielte. Zu Christofs Hobbies zählen Musik, Zeichnen, Tennis.

2002 heiratete er Roumina Wilfling , von der er mittlerweile wieder getrennt ist. Mit ihr hat er drei Kinder.

Ebenfalls 2002 wurde bekannt, dass Christof ein Musical mit dem Titel Kill And Win plante. 2009 startete er das Projekt "Teenage Rockstar". Christof ist Komponist, Textschreiber, Gitarrist und seit 1998 Produzent der Lieder Papermoons. Er singt die Songs The Man On The Boardwalk auf dem Lucy -Album und My Little Friend auf dem Papermoon -Album.
20 Jahre Papermoon
Zwei Jahrzehnte ist es nun her, dass sich Edina Thalhammer und Christof Straub mit ihrer ersten Single „Tell Me A Poem“ ihren Stern am heimischen Pophimmel sicherten. „Das war der allererste Song, den ich in meinem Leben geschrieben habe“, erinnert sich Christof Straub heute, viele, viele erfolgreiche Hits später, an die Geburtsstunde von Papermoon zurück.
„Wir haben ein paar Songs geschrieben, und plötzlich ging alles sehr schnell.“

1991 gewinnen sie den prestigeträchtigen Bandwettbewerb „Pop-O-Drom“.

Kennengelernt hatten sich die beiden bereits in der Schulzeit, „ernst“ machten sie dann während des Studiums und gründeten eine Band.
"Radio NÖ am Vormittag", 19. 09. 2011