Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Rotes Kreuz NÖ
Willi Sauer ist der neue Präsident
In der Bezirksstelle Melk ist am Samstag Willi Sauer zum neuen Präsidenten des Roten Kreuzes NÖ gewählt worden. Er folgt Hadmar Lechner nach. Seine größte Aufgabe wird es sein, die Finanzen der Rettung sicherzustellen.
Verhandlungen mit Land wieder aufnehmen
Mehr als acht Millionen Euro betrug das Defizit allein im vergangenen Jahr. Dem niederösterreichischen Roten Kreuz fehlt das Geld an allen Ecken und Enden. Auch Willi Sauer wird vor diesem Problem stehen.

Der 67-jährige Landwirt aus Waidhofen an der Thaya hat kurz nach seiner Wahl klar gemacht, dass er gewillt sei, dieses Problem in den Griff zu bekommen.

Die zuletzt ins Stocken geratenen Verhandlungen über die Finanzierung mit den Verantwortlichen auf Landesebene wolle will er so rasch wie möglich wieder aufnehmen, so Sauer: "Meine Aufgabe wird es sein, mit den Verantwortlichen des Landes NÖ einen Weg zu suchen und zu finden, damit diese Finanzierung gegeben ist."
Willi Sauer und Hadmar Lechner (Bild: ÖRK/LVNÖ)
Hadmar Lechner (l.) übergibt das Amt des Präsidenten an Willi Sauer.
Eindeutiges Ergebnis für Sauer
Mehr als 220 Delegierte aus den 56 Bezirksstellen des Roten Kreuzes haben in geheimer Wahl Willi Sauer als neuen Präsidenten gewählt. Sauer erhielt 95 Prozent der Stimmen.
Sauer erwartet Lösung noch heuer
Bei den Verhandlungen geht es um den Landesrettungsbeitrag, den Gemeinden und Land zahlen sollen, um das Rettungswesen abzusichern. Bisher sei das noch nicht geregelt, das Land sollte diesen Beitrag festlegen, so Sauer.

Über die Höhe könne nichts gesagt werden, er wolle den Verhandlungen nicht vorgreifen, so Willi Sauer. Verhandelt werden muss auch mit den Krankenkassen. Sauer erwartet, dass auf jede Fall noch heuer eine Lösung mit allen Beteiligten gefunden werden kann.
Schabl gratuliert
Gesundheitslandesrat Emil Schabl (SPÖ) gratulierte Willi Sauer zu seinem neuen Amt. "Der von Sauer ausdrücklich betonte partnerschaftliche Weg zwischen dem Land und den Rettungsorganisationen findet meine volle Unterstützung", so Schabl.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News