Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Schüler bei einer Besprechung. (Bild: ORF)
Bildung
"Top-Talente-Check" für Schüler
Mit dem "Top-Talente-Check" will man in NÖ die Arbeitslosigkeit bekämpfen, denn die wenigsten Schüler haben ein genaues Berufsziel. Der Talente-Check geht in den Regelbetrieb über. Landesrätin Mikl-Leitner hat ihn präsentiert.
In AHS und HS angeboten
Nach einer zweijährigen Probephase wird der Test heuer an allen Hauptschulen und AHS angeboten. Rund 12.000 künftige Schulabgänger können ihre persönlichen Stärken und Schwächen testen lassen, um herauszufinden, welche Berufe die richtigen sind und wo gute Zukunftsaussichten bestehen.

Während einerseits viele arbeitslose Jugendliche registriert sind, gibt es andererseits viele offene Stellen, meint Landesrätin Johanna Mikl-Leitner.

"Gerade diese Lücke, zwischen dem, was die Wirtschaft und dem, was der Arbeitsmarkt braucht, wollen wir hier mit dem Talentecheck verhindern", sagte Mikl-Leitner.
Angst vor falschem Beruf
Umfragen haben ergeben, dass die Hälfte der Mädchen und ein Drittel der Burschen fürchten, den falschen Beruf zu ergreifen.
Talente-Check einmalig in Österreich
Neu in den Talentecheck ist der Punkt "sozial-emotional" aufgenommen worden, der eindeutig in Richtung der künftig gefragten Sozialberufe orientiert ist. Dieser Check, der zusammen mit dem Institut für Psychologie an der Universität Graz ausgearbeitet wurde, ist österreichweit einmalig.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News