Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Der neue Campus der FH St. Pölten (Bild: FH)
Wissenschaft
Campus der FH St. Pölten eröffnet
In St. Pölten wurde am Freitag der neue Campus der Fachhochschule offiziell eröffnet. Vor eineinhalb Jahren war der Grundstein für den Neubau gelegt worden. Bei einem Tag der offenen Tür kann man ihn am Freitag besichtigen.
Moderne Infrastruktur
Die neue Fachhochschule in St. Pölten bietet auf mehr als 14.000 Quadratmetern modernste wissenschaftliche Infrastruktur.

Es gibt fünf neue große Hörsäle, Multimedia-Labors, Computerräume und eine moderne Bibliothek, die mehr als 15.000 Bände umfasst.
Eröffnung des Campus FH St. Pölten (Bild: FH St. Pölten)
Eröffnung des FH-Campus (v.l.): FH-Geschäftsführer Gernot Kohl, Bürgermeister Matthias Stadler, Bundespräsident Heinz Fischer, Bundeskanzler Alfred Gusenbauer, Landeshauptmann Erwin Pröll, FH-Geschäftsführerin Maria Gabriela Ondrejkovics-Fernandes und Landeshauptmann-Stellvertreterin Heidemaria Onodi.
Lob und Anerkennung in allen Festreden
Bundespräsident Heinz Fischer sprach von einem Festtag für die Landeshauptstadt, der lange in die Zukunft wirken werde. Zudem bezeichnete Fischer das zuvor von Bundeskanzler Alfred Gusenbauer und LH Erwin Pröll "über Parteigrenzen hinweg" abgelegte Bekenntnis zur Bildung als vorrangiges Anliegen als erfreulich.

Bildung sei die zentrale Herausforderung, betonte Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (SPÖ). Ohne höhere Bildung gebe es keine Chance im internationalen Wettbewerb. Das "Gerede" über "zu viele Studierende" oder "Orchideenstudien" sei unsinnig. Vielmehr müsse möglichst allen jungen Menschen der Weg zur Matura geboten werden mit dem Ziel, dass die Hälfte eines Jahrgangs sich an einer Universität oder Fachhochschule weiter bildet.

Für Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP) ist der Campus ein Symbol für den bildungspolitischen Weg des Bundeslandes und zeige das Bemühen um internationales Niveau. Niederösterreich habe sich nach dem Fall des Eisernen Vorhangs auch aus dem Schatten der Bundeshauptstadt gelöst und ein neues Selbstbewusstsein entwickelt.

Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ), vormals selbst Geschäftsführer der FH, betonte u.a. den städtebaulichen Akzent für die Landeshauptstadt, die sich auch mit der New Design University der Wirtschaftskammer NÖ als Bildungsstandort etabliert habe.
40 Millionen Euro für Errichtung und Betrieb
Die Fachhochschule St. Pölten bietet zehn verschiedene Studiengänge an - von Diätologie und Physiotherapie über Medienmanagement bis hin zu Technologien wie IT-Security und Telekommunikation.

Derzeit werden mehr als 1.400 Studenten aus 15 Nationen unterrichtet, in den kommenden Jahren sollen es bis zu 2.000 Studenten werden.
Die Gesamtkosten für Errichtung und Betrieb des Campus auf 25 Jahre betragen rund 40 Millionen Euro. Geplant wurde der Neubau von den Wiener Architekten und Schulbau-Experten Nehrer, Pohl & Bradic.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News