Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Misswahl in China (Bild: Reutters)
Gesellschaft
"Miss World": Reiler erreicht Halbfinale
Die schönste Frau der Welt kommt zum ersten Mal aus China. Die 23-jährige Zhang Zilin aus Peking wurde am Samstag in Sanya zur "Miss World 2007" gekrönt. Christine Reiler, die Miss Austria aus NÖ, schlug sich wacker und erreichte das Semifinale.
Christine Reiler bei der Miss-World-Wahl (Bild: APA)
"Miss Austria" Christine Reiler
Unter den zehn Schönsten
Christine Reiler ist unter den zehn schönsten Frauen der Welt. Nur zwei Teilnehmerinnen aus Europa erreichten das Semifinale, neben Reiler noch die "Miss Schweden".

Die schwarzhaarige Sekretärin Zhang Zilin setzte sich gegen 106 Wettbewerberinnen durch. Auf Platz zwei und drei kamen die Angolanerin Micaela Reis (18) und die Mexikanerin Carolina Moran Gordillo (19).

Zhang Zilin ist nicht nur die erste "Miss World" aus China, sondern auch die erste Chinesin, die überhaupt einen größeren weltweiten Schönheitswettbewerb gewonnen hat. Als die Show 2003 erstmals in Sanya auf der Touristeninsel Hainan stattfand, schaffte es damals die chinesische Teilnehmerin immerhin auf Platz drei.
Die neue Miss World...
Miss World 2007 und die zweit- und dritt gereihten Missen (Bild: AP Photo/Andy Wong)
...sowie die zweit- und drittschönste Frau der Welt.
"Das ist gut fürs Ego"
Christine Reiler zeigte sich unmittelbar nach der Show im Gespräch mit dem ORF NÖ überrascht: "Natürlich freut man sich, das ist gut fürs Ego. Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet. Ich hab bestimmt einen ziemlich blöden Gesichtsausdruck gemacht im Fernsehen, aber damit muss ich jetzt leben."

Trotzdem, der Sieg sei ihr nicht so wichtig gewesen: "Aber jetzt finde ich es schon schön, weil es auch den Schnitt von Österreich hebt. Ich persönlich finde es schön, aber es haut mich jetzt nicht vom Hocker."
Eine singende Miss (Bild: Reutters)
Missen mussten auch tanzen und singen
Im Kampf um die Krone mussten die Teilnehmerinnen nicht nur schön sein, sie mussten vor der Jury auch einen einstudierten Tanz vorführen und ein Lied singen.

"Die Jury hat gemeint, sie suchen jemanden, der Charme hat und natürlich ist. Ob das tatsächlich zur Gewinnerin geführt hat, das weiß ich nicht", meint Reiler zur Entscheidung der Jury.
Miss Albanien (Bild: Reutters)
Zwei Milliarden Zuschauer weltweit
Die alljährliche Show hat nach Angaben der Organisatoren zwei Milliarden Zuschauer in 174 Ländern. Heuer wurde das Event in Sanya auf der südchinesischen Insel Hainan ausgetragen. Mit Ausnahme von 2006, als die "Miss World" in Polen gekrönt wurde, hat der Schönheitswettbewerb seither in Sanya stattgefunden.

Mit der Krönung zur ersten chinesischen "Miss World" wird die in Shijiazhuang in der Provinz Hebei geborene Zhang Zilin in ihrer Heimat über Nacht zum Star, dem lukrative Werbeverträge winken.
Reiler im Kreis anderer Missen (Bild: APA)
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News