Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Neues LEBIG-Logo (Bild: LEBIG)
LEBIG
Neuer Name "144 Notruf Niederösterreich"
Die Rettungsleitstelle LEBIG bekommt ab Jänner einen neuen Namen. Statt der Bezeichnung LEBIG heisst man ab sofort "144 Notruf Niederösterreich" Zusätzlich gibt es ein neues Logo, in dem auch die Notrufnummer 144 integriert ist.
Startschwierigkeiten im Jahr 2003
Das Rettungsleitsystem hat seine Organisation nun fertig strukturiert, man versteht man sich jetzt als Serviceagentur für den medizinischen Notfall. Daher auch der Namenswechsel.

Das Rettungsleitsystem LEBIG hatte im Jahr 2003 einige Startschwierigkeiten.

Rettungsfahrzeuge, die zum Teil zu falschen Adressen unterwegs waren, sorgten für Unmut und hitzige Diskussionen zwischen dem Roten Kreuz und dem Land Niederösterreich.
Know-how auch im Ausland gefragt
Die LEBIG wurde vor vier Jahren vom Samariterbund, der ÖAMTC-Flugrettung und dem Roten Kreuz beauftragt, aus fast 90 Einzelleitstellen eine effiziente Zentralleitstelle zu schaffen.

Eine Aufgabe, die im Laufe der Zeit immer besser umgesetzt wurde. So gut, dass Deutschland beim Aufbau der Alarmsysteme für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 und schließlich weitere andere Staaten auf das Know-how von LEBIG zurückgriffen.
2007 neue Basis für LEBIG geschaffen
Im Jahr 2007 ist das Land Niederösterreich als Hauptgesellschafter eingestiegen und hat die Finanzierung der LEBIG auf eine neue Basis gestellt.

Insgesamt wurden eine Million Fahrten - und 34 Geburten – mittels telefonischer Begleitung durch LEBIG-Mitarbeiter erfolgreich durchgeführt.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News