Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Walter Zimper ist tot (Bild: Gemeinde Markt Piesting)
Politik
Walter Zimper gestorben
Der langjährige niederösterreichische ÖVP-Politiker Walter Zimper ist tot. Er ist am Sonntag im 66. Lebensjahr gestorben.
Langjähriger ÖVP-Funktionär
Zimper war 27 Jahre lang Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Markt Piesting im Bezirk Wr. Neustadt. Von 1974 bis 1982 war er Abgeordneter im niederösterreichischen Landtag und außerdem Landesparteisekretär der Volkspartei NÖ.

Darüberhinaus engagierte sich Zimper als Interessensvertreter der österreichischen und europäischen Kommunalpolitik.

Von 1999 bis 2007 war er unter anderem Vizepräsident des Österreichischen Gemeindebundes, Mitglied im EU-Ausschuss der Regionen und Vizepräsident des Rates der Gemeinden und Regionen Europas.
"Kämpfer für die Interessen der Gemeinden"
Landeshauptmann Pröll würdigte Zimper als Kämpfer für die Interessen der niederösterreichischen Gemeinden und als eine facettenreiche Persönlichkeit.

Auch der Gemeindebund trauert um Walter Zimper. Sein Tod sei ein schwerer Verlust für die heimische Kommunalpolitik, sagt Gemeindebund-Präsident Helmut Mödlhammer. Zimper sei ein Überzeugungstäter und Idealist der Kommunalpolitik im allerbesten Sinne und überdies ein Pionier des europäischen Gedankens gewesen, sagt Mödlhammer.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News