Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Fernheizwerk in Bockfließ brennt (Bild: Martin Wannemacher)
Chronik
Brand vernichtet Lagerhalle
Ein Brand im Fernheizwerk Bockfließ (Bezirk Mistelbach) hat Dienstagvormittag einen Großeinsatz von Löschtrupps ausgelöst. Zehn Feuerwehren waren im Einsatz.
Die Ursache für das Feuer steht noch nicht fest.
Flammen schlugen aus dem Dach
Das Fernheizwerk sei in Vollbrand gestanden, so Thomas Neuhauser, Sprecher des Landesfeuerwehrkommandos.

Die Flammen schlugen nach Angaben der Einsatzkräfte aus dem Dach heraus. Betroffen vom Feuer war die Lagerhalle, nicht das Heizhaus und auch nicht das Strohlager.

Etwa 150 Mann waren im Einsatz und versuchten, das Feuer in der Lagerhalle zu löschen - die Windbedingungen erschwerten die Löscharbeiten aber erheblich.
Fernheizwerk in Bockfließ brennt (Bild: Martin Wannemacher)
Der Brand betraf die Lagerhalle für Hackschnitzel und nicht das Heizhaus.
Brand von einem Autofahrer entdeckt.
Mitarbeiter konnten sich rechtzeitig retten
Trotz starken Winds und damit verbundenen Funkenfluges seien die Flammen nach etwa einer Stunde unter Kontrolle gewesen, hieß es seitens der Feuerwehr. Die Lagerhalle sei jedoch "nicht zu halten" gewesen.

Die Löschtrupps hätten sich auf das Schützen angrenzender Liegenschaften konzentriert, für die letztlich keine Gefahr bestanden habe. Das Areal befand sich außerhalb von Bockfließ. Anrainer waren nicht gefährdet.

Auch die Mitarbeiter konnten sich alle rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Nachlöscharbeiten würden noch einige Zeit andauern, wurde am Dienstagnachmittag betont.
Schadenshöhe noch unbekannt.
Versorgung gewährleistet
Die Versorgung der Haushalte sei auch nach dem Brand gewährleistet, sagte Herbert Wannemacher, Obmann der Fernwärmegenossenschaft Bockfließ.

Im Jahr 1993 habe die nun vernichtete Halle 50.000 Euro gekostet, so Wannemacher. Mit verbrannt seien am Dienstag auch Stroh und Hackschnitzel.

Es gebe jedoch im Heizhaus und in einer weiteren Halle noch Reserven, betonte der Obmann der Fernwärmegenossenschaft. Die Ermittlungen zur Klärung der Ursache des Brandes sind unterdessen angelaufen.

Nach ersten Angaben dürfte der Brand durch Funkenflug vom Schlot des Heizwerkes ausgelöst worden sein. Der starke Wind dürfte den Funkenflug begünstigt haben.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News