Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Umleitung aufgrund von Hochwasser führender Straße
UNWETTER
Erneut lokale Überflutungen und Vermurungen
Heftige Gewitter haben Freitagabend vor allem im Waldviertel und in Teilen der Wachau erneut zu lokalen Überflutungen und Vermurungen geführt. Zahlreiche Keller sind überflutet, besonders betroffen ist der Raum Spitz an der Donau.
Feuerwehr sucht nach möglichem Vermissten.
B3 von Wassermassen überflutet
Im Raum Spitz waren nach heftigen Gewittern derzeit 50 Feuerwehren im Einsatz. In Spitz wurden durch Starkregen mehrere Straßen überschwemmt, zahlreiche Keller standen unter Wasser.

Der Spitzerbach schwoll nach heftigen Gewittern von 30 Zentimetern auf vier Meter an. Nach unbestätigten Meldungen könnte ein Mann von den Wassermassen mitgerissen worden sein, die Feuerwehr leitete eine Suchaktion ein.

Der Ortsteil Hinterhaus stand teilweise unter Wasser. Eine Entspannung der Situation sei derzeit noch nicht in Sicht, hieß es beim Landesfeuerwehrkommando.

Die B3, die Bundesstraße entlang der Donau wurde bei Weissenkirchen gesperrt.
Mehr als 70 Feuerwehren sind im Einsatz
Auch in den Bezirken Zwettl, Horn Melk und St. Pölten meldete die Feuerwehr seit Freitagabend zahlreiche Einsätze wegen heftiger Gewitter.

In ganz Niederösterreich waren an die 1000 Feuerwehrleute im Einsatz. Im Laufe der Nacht musste man weiterhin mit heftigen Gewittern rechnen.

Auf der Donauufer-Autobahn (A22) , Richtung Hollabrunn waren die Anschlussstellen Stockerau Mitte und Knoten Stockerau bis zu 50 cm überflutet.
Wegen Hochwasser sind folgende Straßen gesperrt (Stand von 20 Uhr):
Auf der A22, der Donauufer-Autobahn, Richtung Hollabrunn, steht auf der Abfahrt Stockerau Mitte das Wasser bis zu 50 cm hoch.

Gesperrt ist außerdem beim Knoten Stockerau die Abfahrt zur S5 Richtung Krems. Die Feuerwehr ist noch in der nächsten Stunde bei den Pumparbeiten im Einsatz.

B303, Weinviertler Straße, bei Sierndorf: Sperre wegen Hochwasser. Die Unterführung ist überflutet. 20 Mann der Feuerwehr sind jetzt mit den Pumparbeiten beschäftigt. Der Verkehr wird umgeleitet.

In der Wachau gesperrt ist nach dem Unwetter:
- die B3, Donau Straße, zwischen Weißenkirchen und Emmersdorf. Sie können über das rechte Donauufer ausweichen.
- gesperrt auch die B217, Ottenschlager Straße, zwischen Spitz und Mühldorf - mit einer Ausweichmöglichkeit über Weitenegg.

Wegen Hochwasser oder nach Murenabgängen gesperrt sind:
- die L2 (von km 0,000 bis km 0,100) Zufahrt zur March bei Marchegg
- die L5 (von km 30,5 bis km 31,3) bei Schlosshof
- die L93 zwischen Waidhofen/Y und St. Leonhard/Walde
- die L113, zwischen Viehofen und Oberradlberg
- die L1120 (von km 1,0 bis km 1,37) (Straße zur Rollfähre bei bzw. in Korneuburg)
- die L2024 bei Hainburg (Zufahrt zur Donau)
- die L2049 (von km 0,3 Gde. Fischamend)
- die L4096 zwischen Ortsende Walpersbach und Klingenfurth
- die L5001 zwischen Ried und Nussdorf ob der Traisen wegen Fahrbahnrutschung
- die L5126, bei Plankenstein nach einem Hangrutsch und zwischen B1 und Hetzendorf
- die L5150 zwischen Haunoldstein und Pillachhäuser
- die L5152 (vonkm 6,2 biskm 7,05) bei Markersdorf
- die L5236 zwischen Hofstetten und Kilb
- die L5348 zwischen Ortsende Spielberg und Pielach
- die L6058 (von km 0,000 bis km 5,460) Bruch
- die L6248 zwischen Ernsthofen und Steyr

ÖBB: Einige Bahnstrecken sind wegen des Hochwassers unterbrochen:
- die Strecke zwischen Obergrafendorf und Mank (Dauer ubk.)
- die Strecke zwischen St. Pölten und Obergrafendorf (bis 4.7.)
- die Strecke zwischen Gstadt und Opponitz (Dauer ubk.)
- die Strecke zwischen Gstadt und Lunz am See (Dauer ubk.)
- die Strecke zwischen Gstadt und Ybbsitz (Dauer ubk.) Es gibt jeweils einen Schienenersatzverkehr.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News