Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Schimpanse in Gänserndorf (Bild: APA)
GÄNSERNDORF
Zukunft der Baxter-Affen ist gesichert
Die Zukunft der Baxter-Affen ist so gut wie gesichert. Am Montag gab es Vertragsverhandlungen zwischen Bund, Land, Baxter und Gut Aiderbichl. Bis Ende des Jahres sollen die Verträge unterzeichnet sein.
Finanzierung scheint gesichert zu sein.
Einigung in allen wesentlichen Punkten
Der Gemeinderat von Gänserndorf stimmte bereits vor wenigen Tagen zu, den Pachtvertrag um 99 Jahre zu verlängern. Nun fanden am Montag auch, wie es heißt, sehr vielversprechende Gespräche zwischen Bund, Land, Baxter und Gut Aiderbichl statt.

Man habe sich in allen wesentlichen Punkten einigen können und bis Ende des Jahres sollen die Verträge unter Dach und Fach sein, heißt es.
Schimpanse schaut traurig (Bild: APA) Außengehege im Safaripark soll entstehen
Die Finanzierung ist für die nächsten sieben bis zehn Jahre gesichert, sagt Tierschützer Michael Aufhauser vom Gut Aiderbichl, der künftig die Betreuung der 41 Labor-Affen übernimmt.

Auch ein Außengehege soll auf dem Gelände des ehemaligen Safariparks in Gänserndorf gebaut werden. Jetzt fehle nur noch die Zustimmung im nö. Landtag Anfang Dezember, sagt Aufhauser.

Unterschrieben sei noch nichts, aber die Verhandlungen seien vielversprechend gewesen, sagt Martin Tschulik von der Abteilung Naturschutz im Land NÖ. Einige Punkte seien allerdings noch zu klären.

Als Meilenstein bezeichnet Tschulik die Zustimmung des Gänserndorfer Gemeinderats, den Pachtvertrag für das Grundstück auf 99 Jahre zu verlängern. Damit ist sichergestellt, dass die Tiere im Affenhaus in Gänserndorf bleiben können und von ihren angestammten Pflegern weiter betreut werden.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News