Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Nachwuchs-Jungwolf für Ernstbrunn (Bild: ORF NÖ)
CHRONIK
Nachwuchs für Wolf Science Center gelandet
Mit zwei Tagen Verspätung ist auf dem Flughafen Schwechat weiterer "Nachwuchs" für das Wolf Science Center (WSC) im Wildpark Ernstbrunn (Bez. Korneuburg) angekommen. Das Trio ist am 1. April zur Welt gekommen.
Kleinen Wölfe sind noch namenlos.
Ernstbrunn neue Heimat für zwei Welpen
Die ursprünglich für Sonntag geplante Ankunft der Wolf-Babys hatte die isländische Vulkanasche-Wolke verhindert. Die Welpen wurden weiter in Kanada umsorgt, ehe es doch auf die Reise ging.

Die beiden männlichen "Hudson Bay Wölfe", eine Unterart der Timberwölfe, werden im Wildpark Ernstbrunn ihre Heimat finden. Sie haben noch keine Namen.
Drei Jungwölfe (Bild: ORF NÖ)
"Kleine Schwester" kommt nach Hamburg
Das "Mädchen" wird in den Wildpark Lüneburger Heide nahe Hamburg gebracht. Aber auch "Naaja" (übersetzt: "kleine Schwester") darf sich zuvor noch in Ernstbrunn von den Strapazen der vergangenen Tage erholen.

Es sei gar nicht so einfach gewesen, in Toronto Hotelzimmer zu bekommen - "mit drei Wölfen im Gepäck", sagte Tanja Askani von dem deutschen Wildpark.
Wolf Center seit Mai 2009 in Ernstbrunn
Das in Grünau (Oberösterreich) gegründete WSC - in Kooperation mit der Konrad Lorenz Forschungsstelle - ist im Mai 2009 mit vier etwa einjährigen, aus dem steirischen Tierpark Herberstein stammenden Wölfen ins Weinviertel verlegt worden.

Parallel dazu wurden vier Timberwolfwelpen aus dem US-Bundesstaat Montana eingeflogen und zwei aus dem Zoo in Basel (Schweiz) geholt und aufgezogen.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News