Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Regen und Wind (Bild: fotolia.de/Christian Schwier)
WETTER
Unwettersituation: Keine Entspannung in Sicht
Nach den starken Regenfällen am Donnerstag, nach denen es in Teilen Niederösterreichs zu Überschwemmungen und Vermurungen kam, ist am Wochenende keine Entspannung in Sicht. Vor allem am Sonntag soll es stark regnen.
Am Sonntag bis zu 50 mm Niederschlag
Auch wenn die Regenfälle in den nächsten Stunden nachlassen werden, ist mit einer Entspannung am Wochenende nicht zu rechnen.

Die Hohe Warte und der hydrologische Dienst Niederösterreich prognostizieren für Sonntag bis zu 50 Millimeter Niederschlag - vor allem im nördlichen Weinviertel und im Wienerwald.
Donauzubringer könnten über die Ufer treten
Zusätzlich verschärft wird die Situation, da es kalt und stürmisch wird. Die Schneefallgrenze sinkt unter 1.000 Meter Seehöhe. Auch mit Sturmböen von bis zu 90 Stundenkilometern ist zu rechnen. Laut hydrologischem Dienst könnten die Donauzubringer wie Leitha, Fischa oder Schwechat über die Ufer treten.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News