Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Dorothea Schittenhelm (Bild: APA/Georg Hochmuth)
Dorothea Schittenhelm
POLITIK
Schittenhelm wird neue ÖVP-Frauenchefin
ÖVP-Frauenchefin Maria Rauch-Kallat zieht sich zurück und übergibt das Zepter an die Niederösterreicherin Dorothea Schittenhelm. Diese soll am 20. November offiziell in diese Funktion gewählt werden.
Im Nationalrat übernahm sie vor drei Jahren das Mandat von Werner Fasslabend.
Schittenhelm einstimmig gewählt
Die frühere Frauenministerin Maria Rauch-Kallat stand seit 1998 an der Spitze der ÖVP-Teilorganisation, nun zieht sie sich zurück.

Im Vorstand, der aus den neun Landesleiterinnen besteht, wurde die niederösterreichische Landesleiterin Dorothea Schittenhelm einstimmig zur Kandidatin nominiert. Am Mittwoch steltle sie sich der Öffentlichkeit in einer Pressekonferenz vor.
Schittenhelm (l.) und Rauch-Kallat (r.)/(Bild: APA/Georg Hochmuth)
Dorothea Schittenhelm (l.) wird Nachfolgerin von Maria Rauch-Kallat (r.), die zwölf Jahre ÖVP- Frauenchefin war.
Sie hört gerne Austropop oder Barockmusik.
Ein Mann ist ihr politisches Vorbild
Altbundeskanzler Wolfgang Schüssel (ÖVP) ist das politische Vorbild von Schittenhelm, die Frauen in der Politik zu einer "dicken Haut" rät.

Denn Kompetenz allein genüge nicht, frau müsse auch "persönliche Angriffe" und "brutale Härte" parieren können, sagt die 56-Jährige, die die "Gemeinde als Männerwelt nicht hinnehmen" will.
Sie trinkt am liebsten Bisamberger Riesling.
Verlangt von Männern "verstärkte Mitarbeit"
"Ihre Steckenpferde sind die Familien-, Sozial- und Gesundheitspolitik", schreibt die APA. Als Frauensprecherin im ÖVP-Parlamentsklub tritt sie für Gleichbehandlung ein und fordert von den Männern "eine verstärkte Mitarbeit" vor allem im Privat- und Familienbereich, aber auch im Berufsbereich ein.
In Ihrer Freizeit fährt Schittenhelm gerne Rad, geht Walken und liest Politikerbiografien.
Seit 2000 Bürgermeisterin in Bisamberg
Die 56-Jährige ist ausgebildete Zahnarztassistentin und seit 2000 Bürgermeisterin von Bisamberg (Bezirk Korneuburg).

Schittenhelm sitzt für die Volkspartei seit 2007 im Nationalrat, davor war sie zehn Jahre lang Landtagsabgeordnete. Die am 7. Mai 1954 im südburgenländischen Strem geborene Schittenhelm ist Mutter zweier erwachsener Kinder. Ihr Ehemann, General Raimund Schittenhelm, ist Leiter der Landesverteidigungsakademie des Bundesheeres.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News