Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Felix Mitterer
Felix Mitterer
MENSCHEN
Felix Mitterer will nach NÖ ziehen
Der Tiroler Autor Felix Mitterer will zurück nach Österreich. Nach 15 Jahren in Irland habe er im Weinviertel einen Bauernhof gekauft. Der "Tiroler Tageszeitung" erzählte er, dass er nach NÖ ziehen wolle.
"Nach 15 Jahren Regen und Nässe wieder Sonne genießen."
"Aus logistischen Gründen" dazu entschieden
Für den Osten Österreichs habe er sich "vor allem aus logistischen Gründen" entschieden.

"Ich arbeite sehr viel in Wien, für das Fernsehen und für das Theater. Von Niederösterreich aus ist die Anreise wesentlich kürzer als von Tirol aus", wurde Mitterer zitiert. Es sei außerdem ganz schön, "nach 15 Jahren Regen und Nässe wieder ein bisschen Sonne zu genießen".

Auch wenn er künftig in Niederösterreich weile, bleibe er Tirol weiterhin verbunden. Seine Funktion als Vorstand der Telfer Volksschauspiele werde er weiterhin ausüben. 2012 wird zudem Mitterers Stück über Franz von Assisi "Franziskus - Gaukler Gottes" bei den Schlossbergspielen in Rattenberg aufgeführt.
Schreibt derzeit an einer Jubiläumspassion
Im kommenden Sommer soll wieder eine Tatort-Folge aus Mitterers Feder verfilmt werden. Der jüngste Tatort "Lohn der Arbeit" wurde in Hall in Tirol gedreht.

Mit Volldampf wolle er sich nun auch an das Drehbuch für die zweiteilige Russensaga machen. Noch in Irland habe er ein Stück für das Volkstheater geschrieben, das vom Schicksal der blinden Schauspielerin Dorothea Neff handelt.

Für den Passionsspielort Erl bei Kufstein schreibe Mitterer für 2013 eine Jubiläumspassion.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News