Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Junger Bärlauch (Bild: Fotolia.com/ anweber)
CHRONIK
Polizeieinsatz nach "Bärlauchernte"
Im Augebiet von St. Pölten werden immer öfter Bärlauchknollen im großen Stil geerntet. Das führte jetzt sogar zu einem Polizeieinsatz: Sammler, die Säcke voll Knollen gesammelt hatten, wurden auf frischer Tat ertappt.
Bärlauchernte in St.Pölten (Bild: ORF NÖ) Einmal ausgerissen, wächst nichts mehr nach
Sie kommen, graben die Erde um, sammeln Säcke voll Bärlauchknollen und verschwinden wieder. "Die reißen ja alles mitsamt der Wurzeln aus, da wachst dann nichts mehr", sagte Johannes Berger von der nö. Berg- und Naturwacht. Nicht nur ihn stören die Bärlauchsammler.

"Wenn man sie fragt, sagen sie, das ist nur für den Eigenbedarf", erklärte Ingrid Leutgeb-Born vom Magistrat St. Pölten. Die Autos hätten aber Wiener Kennzeichen. Damit sich die Anreise nach St. Pölten rentiere, müssten Bärlauchknollen einiges abwerfen, so Leutgeb-Born.

Um solche "Großernten" zu verhindern, holte sich der Magistrat Unterstützung von der Polizei.
Im Auengebiet von St.Pölten (Bild: ORF NÖ)
"Bärlauchsammler" auf frischer Tat ertappt.
Verstößt gegen das Naturschutzgesetz.
Pflücken im großen Stil illegal
Prompt erwischten Beamte des Magistrats und der Polizei zehn Pflücker auf frischer Tat. Im Kofferraum ihres Lieferwagens fanden sie Säcke voll Bärlauchknollen, die beschlagnahmt wurden.

Die Sammler müssen nun mit einer Anzeige rechnen. Denn wenn das Pflücken über das handstraußgroße Maß hinausgehe, sei das nach dem Naturschutzgesetz verboten, erklärte Peter Kasik von der Polizeiinspektion Traisenpark. Das werde mit einer Verwaltungsstrafe von bis zu 14.500 Euro geahndet, so Kasik.
Bärlauchknollen (Bild: ORF NÖ)
Die begehrte Beute: die Bärlauchknollen.
Nicht jeden stört jedoch das Pflücken im Augebiet. Gutsverwalter Bernhard Fuchs stören viel mehr "Verschmutzungen im Wald, die dabei passieren, wenn das große Gruppen sind, die dann jausnen und ihren Mist zurücklassen".

Die Knollen sind laut Polizei vor allem bei Tschetschenen eine Delikatesse. Sie werden gedünstet und in Fett gebraten.

Im Augebiet sollen die Pflücker jetzt jedenfalls kontrolliert werden. Der Magistrat St. Pölten bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, damit der Bärlauchdiebstahl im Auengebiet nicht ausufert.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News