Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
I.S.T. Austria (Bild: ORF NÖ)
WISSENSCHAFT
Vorbildliche Entwicklung beim IST-Austria
Das IST Austria in Maria Gugging hat sich in den letzten Jahren als wissenschaftliche Einrichtung vorbildhaft entwickelt - zu diesem Schluss kommt ein international zusammengesetzes Komitee, das heute einen Evaluierungsbericht präsentiert hat.
Der eingeschlagene Weg ist richtig
Im Jänner haben internationale Spitzenforscher, darunter zwei Nobelpreisträger, das IST Austria besucht, um, wie gesetzlich vorgeschrieben, den Entwicklungsstand des Forschungsinstituts zu begutachten.

Der Bericht des Komitees besagt nun, dass das IST auf einem hervorragenden Weg ist, sagte Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle.

"Insgesamt denke ich, ist das hier ein Beispiel, dass sehr viel Leuchtkraft ausstrahlt, dass die Entwicklung der Wissenschaft und der Wissenschaftslandschaft nachhaltig fördern wird."
Als weltweiter Forschungsstandort Bedeutung
Der Bericht beweise, dass Niederösterreich auf dem besten Weg ist sich als weltweit bekannter Forschungsstandort zu etablieren, sagte Landeshauptmann Erwin Pröll (ÖVP).

"Es ist auch bestätigt, das letztendlich die Projektvorbereitung eine ausgezeichneten gewesen ist und vor allem das auch die Planung und Ausführung der gesamten Infrastruktur, die ja dem Bundesland NÖ in Verantwortung übertragen wurde, ausgezeichnet abgewickelt wurde."
Thomas Henzinger, IST Austria (Bild: APA/Herbert Pfarrhofer)
Thomas Henzinger
Finanzierung bis 2016 gesichert
Bis 2016 ist die Finanzierung des IST gesichert, ein zweites Laborgebäude wird derzeit gebaut, weitere sind in Planung.

Der Evaluierungsbericht empfiehlt eine Fortsetzung der Finanzierung bis 2021, um einen zehnjährigen Planungshorizont zu schaffen, sagt IST-Präsident Thomas Henzinger:

"Das ultimative Ziel ist, das IST Austria fest und dauerhaft in der internationalen Spitzenliga der Grundlagenforschungen weltweit zu etablieren."
Gewerbe und Industriepark geplant
Das IST und das Land Niederösterreich planen neben der Forschungseinrichtung einen Gewerbe- und Industriepark, der bis zu 400 Arbeitsplätze bieten soll.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News