Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
"Lange Nacht der Kirchen" im Dom in St.Pölten (Bild: ORF)
RELIGION
Lange Nacht der Kirchen: 310.000 Besucher
Knapp 310.000 Besucher haben in Österreich die Lange Nacht der Kirchen besucht. In NÖ nahmen mehr als 100 Pfarren mit rund 500 Veranstaltungen teil. Sie hatten mit dem starken Regen und den Unwettern zu kämpfen.
Besucher der "Langen Nacht der Kirchen" (Bild: ORF) Wetter sorgt für Besucherrückgang
Viele Veranstaltungen im Freien mussten am Freitagabend abgesagt werden, der Regen was zu stark, die Gewitter zu heftig. Manche Pfarren verzeichneten bis zu zwei Drittel weniger Besucher.

Den größten Zulauf hatten Orte, die man sonst kaum zu sehen bekommt, wie Klostergänge, Kirchtürme, Krypten, aber auch Kirchenkonzerte mit stimmungsvoller Musik, wie etwa im Dom von St. Pölten.
"Besucher verweilten länger in den Kirchen"
Während im vergangenen Jahr österreichweit mit knapp 350.000 Besuchern ein neuer Rekordwert erzielt werden konnte, waren es heuer "nur" 310.000 Besucher, davon mehr als 120.000 alleine in Wien.

Trotz des schlechten Wetters sei die Stimmung in den Kirchen hervorragend gewesen, sagt Bernhard Linse, einer der Koordinatoren der "Langen Nacht der Kirchen" in einer Aussendung.

"Bedingt durch den Regen verweilten die Besucherinnen und Besucher länger in den Kirchen. Viele waren enttäuscht, ihr geplantes Programm aufgrund des heftigen Regens nicht absolvieren zu können. Alles in allem sind die Pfarrverantwortlichen zufrieden."
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News