Niederösterreich ORF.at
MI | 11.04.2012
Bei Hollabrunn
Justizanstalt Sonnberg wurde vergrößert
Die Justizanstalt Sonnberg bei Hollabrunn kann 90 Insassen mehr aufnehmen. Die Anstalt wurde in den in den letzten fünf Monaten im Fertigmodulsystem umgebaut. Die Zellen wurden aus Krems geliefert.
Platz für 350 Insassen
Fix fertig, inklusive Fenstern, Fliesen und Installationen, quasi schlüsselfertig, wurden die Zellen aus Krems geliefert und innerhalb weniger Tage in Sonnberg aufgestellt.

Durch den Zubau kann die Justizanstalt 350 statt den jetzigen 260 Insassen unterbringen.
Zellen werden sofort belegt
Wegen des Platzmangels in den österreichischen Gefängnissen sei es kein Problem, die Zellen sofort zu belegen, heißt es von der Anstaltsleitung in Sonnberg.
Bau neuer Werkstätten geplant
In Sonnberg ist nach der Erweiterung der Hafträume auch der Bau neuer Werkstätten geplant. Die 90 zusätzlichen Insassen brauchen auch einen Arbeitsplatz, heißt es. Denn Arbeit und Ausbildung sind wichtige Bestandteile des Strafvollzugs in der Justizanstalt Sonnberg.
Fertigteil-Hafträume in Österreich
Fertigteil-Hafträume gibt es außerdem bereits in den Justizanstalten Hirtenberg in Niederösterreich und Asten in Oberösterreich und auch im steirischen Gefängnis Graz-Jakomini wird schon gebaut.
Gastinger erwartet Entlastung
Justizministerin Karin Gastinger erwartet von der Erweiterung der Justizanstalt Sonnberg vor allem eine Entlastung für den Großraum Wien, wo es mit der Haftraumkapazität die meisten Probleme in ganz Österreich gebe.

Der Leiter der Justizanstalt, Thomas Binder, kämpft aber mit anderen Problemen. Obwohl er 25 neue Justizwachebeamte für Sonnberg angefordert hat, wird es nach jetzigem Stand nur zwölf neue Beamte geben.

Das sei zu wenig, um die Insassen ausreichend zu betreuen und nicht nur in den Zellen einzusperren, so Binder. Die Sicherheit sei aber nicht gefährdet.
Ganz Österreich
Niederösterreich News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News